Einführung   |   Über Madagaskar   |   Leute   |   Tiere   |   Flora   |   Environment   |   Englisch

LEMUREN - Madagaskar


Ring-tailed lemurs in Madagascar.
Lemuren sind eine Gruppe von Primaten, die nur auf der Insel Madagaskar existieren. Heute gibt es rund 60 Arten von Lemuren, die in nahezu jedem Lebensraum auf der gesamten Insel zu finden sind. Leider sind viele Lemuren wegen Waldrodung und Jagd vom Aussterben bedroht. Einige der bekannteren Lemuren sind:

Aye-Aye

Die Aye-Aye gehören zu den seltsamsten Kreaturen der Welt. Dieser nächtliche, zurückgezogen lebende Lemur sieht so aus, als wäre er aus einer Vielzahl von Tieren zusammengesetzt. Der Aye-Aye ähnelt einer großen Hauskatze, jedoch mit dem Gesicht eines Frettchen oder Wiesels, hat Ohren wie eine Fledermaus, die er unabhängig drehen kann, Zähne, die wie die eines Nagetiers ständig wachsen , stechend grüne Augen und schwarze Hände mit einem knöchernen Mittelfinger, der an einen toten kleinen Zweig erinnert. Die Aye-Aye verwenden diesen Finger, um Insektenlarven, Samen und Früchte zu finden, die tief in der Baum-Rinde versteckt sind. Während er an einem Baumzweig entlangklettert, klopft der Aye-Aye die Rinde ab, um die Hohlräume im Holz zu hören. Wenn er unter der Oberfläche etwas eventuell Appetit anregendes hört, nagt der Aye-Aye das Holz weg auf der Suche nach seiner Beute. Heute ist der Aye-Aye ist durch den Verlust seiner Lebensräume und die Jagd stark bedroht. In einigen Gegenden glaubt die lokale Bevölkerung, dass die Aye-Aye Pech bringen und töten dieses Tier, wo immer sie es finden.


Indri lemur

Verreaux's sifaka

Ringtailed lemur

Mouse lemur

Lepilemur
Indri

Der Indri ist der größte lebende Lemur. Der schwarz und weiß gefärbte Indri ist berühmt für sein unheimliches Heulen, das ein wenig an das Lied eines Buckelwals erinnert. Er ernährt sich von Obst und Blättern der Baumkronen von Regenwäldern Ost-Madagaskars. Heute ist der Indri gefährdet aufgrund des Verlustes seiner Lebensräume.

Verreaux's Sifaka

Der Verreaux's Sifaka lebt in den trockenen Wäldern von West- und Süd-Madagaskar, wo er sich von Blättern, Früchten und Blumen ernährt. Sifakas sind recht gesangsfreudig mit einer Vielzahl von Rufen, aber sie sind am besten bekannt als "Tanz Lemuren" wegen der Art wie sie sich auf offenem Boden fortbewegen. Sifakas bewegen sich nicht auf allen Vieren – sondern tänzeln mit hochgestreckten Armen auf ihren Hinterbeinen .

Katta

Der Katta ist der bekannteste der Lemuren. Die Kattas leben in den trockenen Wäldern von Süd- und West-Madagaskar, wo sie sich von Obst, Blumen, Blättern und Rinden ernähren.

Maus-Lemuren

Maus Lemuren sind winzige Primaten, die man überall in Madagaskar findet. Maus-Lemuren sind nachtaktiv und ernähren sich von Insekten, kleinen Wirbeltieren, Obst und Blumen, und sind bekannt für ihre Gezwitscher und ihre frenetischen Aktivitäten. Die Pygmäen Maus Lemuren (Microcebus myoxinus) sind wohl die weltweit kleinsten Primaten. Über Maus-Lemuren werden Studien durchgeführt wegen einer eventuellen Behandlung der Alzheimer Krankheit.



< Vorige seite | Startseite | Nächste seite >

seite 8 von 25



WildMadagascar | Fotos

© Rhett A. Butler / wildmadagascar.org 2008