Einführung   |   Über Madagaskar   |   Leute   |   Tiere   |   Flora   |   Environment   |   Englisch

Madagaskar - Madagaskar


NASA satellite image of Africa. Madagascar is outlined in red.
[click image to enlarge]
Madagaskar ist eine Insel im Indischen Ozean, direkt an der östlichen Küste des südlichen Afrikas gelegen. Madagaskar ist die viertgrößte Insel der Welt, etwas größer als Frankreich und ein bisschen kleiner als Texas.

Madagaskar wurde vor mehr als 150 Millionen Jahren vom afrikanischen Kontinent getrennt. Aus diesem Grund gibt es die meisten Pflanzen und Tiere auf der Insel nirgendwo anders auf der Erde.

Aufgrund seiner Abgelegenheit, wurde Madagaskar erst vor 2.000 Jahren von Menschen besiedelt. Die Madagassen - der Name für die Bevölkerung der Insel - stammen von Indonesiern ab, die ihren Weg über den Indischen Ozean fanden. Araber und Afrikaner kamen später und leisteten wichtige Beiträge zu den einzigartigen kulturellen Praktiken, die man auf der Insel findet.

Nach einer durch die Präsenz von Piraten entlang der Ostküste geprägten Periode, wurde Madagaskar im späten 19. Jahrhundert eine französische Kolonie. Seine Unabhängigkeit gewann Madagaskar 1960 und ist heute ein demokratischer Staat.

Madagaskars Wildtiere

Ca. 75% der madagassischen Tierarten sind endemisch, d. h. es gibt sie nirgendwo anders auf der Erde. Die Insel ist die Heimat von merkwürdigen Tieren einschließlich der Lemuren (eine Gruppe von Primaten), Tenreks (ähnlich wie dornige Igel), bunte Chamäleons, die Puma ähnliche Fossa , und eine Vielzahl von anderen Kreaturen. Wegen der Zerstörung von Lebensräumen und der Jagd, sind leider viele von Madagaskars einzigartigen Tieren heute vom Aussterben bedroht.



< Vorige seite | Startseite | Nächste seite >

seite 1 von 25



WildMadagascar | Fotos

© Rhett A. Butler / wildmadagascar.org 2008